Überspringen zu Hauptinhalt
Johannes Galli

Genfieber

„Es war jener Tag im September 1971, als Erbach vom Mittelalter in die Neuzeit stolperte …“
Das kleine Weindorf im Rheingau dient als Kulisse für merkwürdige Machenschaften, die den harmlosen Anfang einer weltumspannenden Katastrophe bilden.
In seinem Roman „Genfieber“ geht Johannes Galli in einer fiktiven Geschichte mit hessischem Schalk der Frage nach dem Ursprung des Jahrtausendthemas der Genmanipulation nach.
Wahnwitziger Humor und gruseliger Tiefsinn gehen in diesem „Heimatroman“ Hand in Hand.

Hier geht es zu einer

9,90  inkl. MwSt

Das könnte dir auch gefallen …

Das könnte dir auch gefallen …

An den Anfang scrollen 0611-3417894